Logo LG VER Niedersachen klar Logo

Pressemitteilungen des Landgerichts Verden

Verhandlungen in Strafsachen in der Zeit vom 10. bis 14. September 2018



Montag, den 10. September 2018


Um 09:00 Uhr verhandelt die 12. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Roger L. wegen Steuerhinterziehung (Az. 12 Ns 98/17). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Verden. Die Kammer hat zwei Zeugen geladen.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt um 09:00 Uhr die Berufungssache gegen Robert S. wegen vorsätzlicher Trunkenheit im Verkehr u.a. (Az. 5 Ns 75/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Achim. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt um 10:30 Uhr die Berufungssache gegen Yeser A. wegen Urkundenfälschung (Az. 5 Ns 79/18), die sich mit einem Urteil des Amtsgerichts Diepholz befasst. Die Kammer hat einen Zeugen und einen Sachverständigen geladen.


Die 12. kleine Strafkammer verhandelt um 12:30 Uhr die Berufungssache gegen Dieter M. wegen Betruges (Az. 12 Ns 2/18), die sich mit einem Urteil des Amtsgerichts Osterholz-Scharmbeck befasst. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Um 13:00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Jochen R. wegen Betruges (Az. 5 Ns 80/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Walsrode. Die Kammer hat einen Zeugen geladen.


Dienstag, den 11. September 2018


Um 09:00 Uhr beginnt vor der 1. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Ahmet A. (geboren 1992), Emrah E. (geboren 1989), Bekir S. (geboren 1990) und Hakki K. (geboren 1986) wegen besonders schweren Diebstahls.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, zwischen Juni 2015 und Juni 2016 in wechselnder Beteiligung und zum Teil mit gesondert verfolgten Personen in insgesamt acht Fällen u.a. in Supermärkte Bremen und Twistringen, in eine Tankstelle in Hude und jeweils eine Bäckerei in Achim und Bremen eingebrochen zu sein. Dabei sollen die Angeklagten und die gesondert Verfolgten u.a. Zigaretten im Wert von ca. € 24.000,- und einen Kaffeevollautomaten im Wert von über € 5.000,- sowie Bargeld in Höhe von mehr als € 2.600,- erbeutet haben.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine - Beginn jeweils 09:00 Uhr - anberaumt, zu denen insgesamt 26 Zeugen geladen worden sind:

18.09.2018 (acht Zeugen geladen),
08.10.2018, 22.10.2018 (zehn Zeugen geladen),
05.11.2018 (acht Zeugen geladen),
12.11.2018,
19.11.2018,
26.11.2018.


Die 12. kleine Strafkammer verhandelt um 11:30 Uhr die Berufungssache gegen Melitta G. wegen Betruges (Az. 12 Ns 126/17), die sich mit einem Urteil des Amtsgerichts Osterholz-Scharmbeck befasst. Die Kammer hat vier Zeugen geladen.


Donnerstag, den 13. September 2018


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt um 09:00 Uhr die Berufungssache gegen Nazmi K. wegen Diebstahls gemäß § 244 StGB (Az. 5 Ns 13/17). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts – Schöffengericht - Osterholz-Scharmbeck. Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine - Beginn jeweils 09:00 Uhr - anberaumt, zu denen insgesamt 5 Zeugen geladen worden sind:

13.09.2018 (zwei Zeugen geladen),
28.09.2018 (drei Zeugen geladen),
02.10.2018.


Freitag, den 14. September 2018


Um 09:00 Uhr beginnt vor der 8. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Michal L. (geboren 1980) und Roch L. (geboren 1959) wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung u. a..

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, sich gemeinsam mit einem unbekannt gebliebenen Mittäter in den Vorabendstunden des 07.04.2016 zum Wohnhaus des Geschädigten in Grasberg begeben zu haben, wo sie, nachdem der Geschädigte die Tür geöffnet hatte, im bewussten und gewollten Zusammenwirken mit einem Schlagstock und einem Schlagring auf den Geschädigten eingeschlagen haben sollen. Zudem sollen die Angeklagten einen Geldbetrag in Höhe von insgesamt € 400,-, auf den sie keinen Anspruch gehabt haben sollen, vom Geschädigten gefordert haben. Daraufhin soll eine ebenfalls in dem Wohnhaus wohnhafte Zeugin den Angeklagten insgesamt € 160,- sowie eine EC-Karte nebst PIN übergeben haben. Zudem sollen die Angeklagten die Mobiltelefone und die Haustürschlüssel des Geschädigten und der Zeugin an sich genommen haben. Der Geschädigte soll durch die Schläge der Angeklagten schmerzhafte Hämatome und eine Risswunde am Kinn erlitten haben.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine - Beginn jeweils 09:00 Uhr - anberaumt, zu denen insgesamt sieben Zeugen und ein Sachverständiger geladen worden sind:

14.09.2018 (zwei Zeugen geladen),
18.09.2018 (fünf Zeugen und ein Sachverständiger geladen),
25.09.2018.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht. Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen. Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.

Presseinformationen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln