Logo LG VER Niedersachen klar Logo

Pressemitteilungen des Landgerichts Verden

Verhandlungen in Strafsachen in der Zeit vom 29. Oktober bis 2. November 2018


Montag, den 29. Oktober 2018

Um 9:00 Uhr verhandelt die 12. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Erdal A. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Az. 12 Ns 5/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts – Schöffengericht - Nienburg. Die Kammer hat sechs Zeugen geladen und Fortsetzungstermin auf den 9. November 2018, 09.00 Uhr anberaumt.


Die 12. kleine Strafkammer verhandelt um 14.00 Uhr die Berufungssache gegen Suleyman P. wegen Diebstahls (Az. 12 Ns 3/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts – Schöffengericht - Nienburg. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Um 14.30 Uhr beginnt vor der 9. Großen Strafkammer als Wirtschaftsstrafkammer die Hauptverhandlung gegen Günther H. (geboren 1949) wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt u.a.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, u.a. in Syke im Zeitraum von März 2010 bis November 2011 als Betriebsleiter/faktischer Geschäftsführer einer Baufirma Arbeitnehmer beschäftigt zu haben, wobei er den Einzugsstellen für die Gesamtsozialversicherungsbeiträge, der Deutschen Rentenversicherung, den Sozialkassen der Bauwirtschaft und dem Finanzamt Syke die jeweiligen Beschäftigungsverhältnisse entweder nicht oder aber die den Arbeitnehmern gezahlten Bruttolöhne in zu geringer Höhe angezeigt haben soll, um sich durch die Nichtanmeldung bzw. durch die zu geringe Bruttolohnanmeldung Beiträge zur Sozialversicherung und die Lohnsteuer zu ersparen. Insgesamt soll der Angeklagte dadurch Beiträge und Steuern in Höhe von mehr als 4,7 Millionen Euro vorenthalten bzw. hinterzogen haben.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine – Beginn jeweils 09.00 Uhr – anberaumt, zu denen insgesamt sechs Zeugen geladen worden sind:

• 5. November 2018 (zwei Zeugen),

• 8. November 2018 (vier Zeugen),

• 15. November 2018,

• 20. November 2018.


Donnerstag, den 1. November 2018

Um 09.00 Uhr verhandelt die 3. Große Jugendkammer die Berufungssache gegen Mike S. wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes (Az. 3 Ns 8/18), die sich mit einem Urteil des Jugendschöffengerichts Syke befasst. Tatort soll Bassum gewesen sein. Die Kammer hat fünf Zeugen geladen und Fortsetzungstermin auf den 9. November 2018 um 09.00 Uhr anberaumt.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt um 10.00 Uhr die Berufungssache Patricia S. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Az. 5 Ns 92/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts – Schöffengericht - Walsrode. Die Kammer hat vier Zeugen geladen.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.

Presseinformationen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln