Logo LG VER Niedersachen klar Logo

Pressemitteilungen des Landgerichts Verden in der Zeit vom 28. Mai bis 1. Juni 2018



Montag, den 28. Mai 2018

Um 9:00 Uhr verhandelt die 12. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Marina K. wegen Betruges (Az. 12 Ns 117/17). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts - Schöffengericht - Osterholz-Scharmbeck. Die Kammer hat sechs Zeugen geladen.


Mittwoch, den 30. Mai 2018

Um 09.00 Uhr beginnt vor der 8. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Tim B. (geboren 1987) wegen räuberischen Diebstahls u.a.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm u.a. vor, im September 2015 ein Ladenlokal der Firma Lidl in der Göttinger Straße in Nienburg aufgesucht, dort verschiedene Lebensmittel im Gesamtwert von € 19,11 in seinem mitgebrachten Rucksack verstaut und den Kassenbereich passiert zu haben, ohne die Ware zu bezahlen. Beim Verlassen des Ladengeschäfts soll sich ein Zeuge dem Angeklagten in den Weg gestellt haben, woraufhin der Angeklagte diesem einen Schlag mit dem Ellenbogen in dessen Gesicht versetzt haben soll, um sich im Besitz der Ware zu halten. Der Zeuge soll den Angeklagten gleichwohl festgehalten und am Verlassen des Geschäfts gehindert haben.

Darüber hinaus soll der Angeklagte im Dezember 2015 ein Ladenlokal der Firma Rewe in der Hannoverschen Straße in Nienburg aufgesucht, erneut Lebensmittel in dem von ihm mitgebrachten Rucksack verstaut und abermals den Kassenbereich passiert haben, ohne die Ware zu bezahlen. Beim Verlassen des Ladengeschäfts soll sich zunächst eine Zeugin in den Weg gestellt haben, die der Angeklagte daraufhin mehrmals von sich weggestoßen haben soll. Nachdem der Angeklagte das Geschäft verlassen hatte, soll er auf dem Parkplatz von einem weiteren Zeugen angesprochen und aufgefordert worden sein, den Rucksack zu öffnen. Dabei soll der Zeuge den Angeklagten an der Jacke festgehalten haben, woraufhin der Angeklagte sich losgerissen, den Zeugen von sich gestoßen und sodann geflüchtet sein soll, um die Ware für sich zu behalten.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine - Beginn jeweils 09.00 Uhr - anberaumt, zu denen insgesamt acht Zeugen und ein Sachverständiger geladen worden sind:

  • 4. Juni 2018,

  • 6. Juni 2018.

Donnerstag, den 31. Mai 2018

Um 09.00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Yuriy B. wegen Raubes (Az. 5 Ns 38/18). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts - Schöffengericht - Verden. Die Kammer hat vier Zeugen geladen.


Freitag, den 1. Juni 2018

Um 09.00 Uhr beginnt vor der 7. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Hartmut W. (geboren 1978) wegen Brandstiftung u.a.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, in den Abendstunden des 10. Juli 2016 Strohballen, die in einer in Kirchlinteln gelegenen Scheune gelagert waren, mittels eines Grillanzünders entzündet zu haben. Sodann soll das Feuer auf die Scheune übergesprungen sein, woraufhin diese in Brand geraten und vollständig zerstört worden sein soll.

Darüber hinaus soll der Angeklagte am Nachmittag des 19. November 2017 zwei ca. 10 cm dicke und 100-150 cm lange Äste auf die Bahnstrecke von Langwedel nach Uelzen gelegt haben, um ein Überfahren und Entgleisen eines Zuges zu erreichen, wozu es nicht gekommen sein soll, nachdem zwei Beamte der Bundespolizei die Äste von den Bahngleisen entfernt hatten.

Der Angeklagte soll zu beiden Tatzeitpunkten aufgrund einer bei ihm bestehenden psychischen Erkrankung erheblich in seiner Steuerungsfähigkeit vermindert gewesen sein.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine - Beginn jeweils 09.00 Uhr - anberaumt, zu denen insgesamt drei Zeugen und zwei Sachverständige geladen worden sind:

  • 8. Juni 2018,

  • 14. Juni 2018.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln