Logo des Landgerichts Verden klar

Pressemitteilungen des Landgerichts Verden in der Zeit vom 2. bis 5. Januar 2018




Mittwoch, den 3. Dezember 2018

Um 9:00 Uhr beginnt vor der 3. großen Strafkammer - große Jugendkammer- die Hauptverhandlung gegen Yunus E. (geboren 1998), dem die Staatsanwaltschaft einen heimtückischen Mord aus niedrigen Beweggründen vorwirft.

Laut Anklage soll er sich in Osterholz-Scharmbeck am 25. Mai 2017 gegen11:00 Uhr unbemerkt in das elterliche Schlafzimmer begeben und seinem dort schlafenden Vater ein Messer mit einer Klingenlänge von 30 cm in den Hals gerammt haben. Der Vater habe sich stark blutend aufgerichtet und der Angeklagte daraufhin weiter auf ihn eingestochen, insgesamt 10 Mal. Der Vater, der vor dem Schlaf nicht mit einem Angriff gerechnet habe, sei noch am Tatort an den Stichverletzungen verstorben.

Die Kammer hat für den ersten Hauptverhandlungstag eine Zeugin (Mutter des Angeklagten) geladen und weitere Fortsetzungstermine - Beginn jeweils um 9:00 Uhr - wie folgt anberaumt:

4. Januar 2018,

23. Januar 2018,

25. Januar 2018,

31. Januar 2018,

5. Februar 2018,

7. Februar 2018,

14. Februar 2018,

15. Februar 2018,

20. Februar 2018,

21. Februar 2018.

Für den Fall notwendiger Fortsetzungen ab dem 23. Februar 2018 jeweils jeden Freitag, 9:00 Uhr.


Donnerstag, den 4. Dezember2018

Um 9:00 Uhr beginnt vor der 5. kleinen Strafkammer die Hauptverhandlung in der Strafsache gegen Andreas B. wegen Raubes. Der Berufung liegt ein Urteil des Amtsgerichts - Schöffengericht - Diepholz zugrunde. Die Kammer hat sechs Zeugen geladen.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln