Logo des Landgerichts Verden klar

Pressemitteilungen des Landgerichts Verden in der Zeit vom 22. bis 26. Januar 2018



Montag, den 22. Januar 2018

Um 9:00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Sebastian B. und Christian S., denen die Staatsanwaltschaft räuberische Erpressung vorwirft (Az. 5 Ns 107/17). In erster Instanz hat das Amtsgericht - Schöffengericht - Syke entschieden. Die Kammer hat sechs Zeugen geladen und einen Fortsetzungstermin auf den 25. Januar 2018, 9:00 Uhr, anberaumt.


Dienstag, den 23. Januar 2018

Um 9:00 Uhr beginnt vor der 7. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Nikolai N. (geboren 1988); das Verfahren ist durch den Bundesgerichtshof zur erneuten Verhandlung zurückverwiesen worden (Az. 7 KLs 5/17). Tatvorwürfe sind gefährliche Körperverletzung (Tatzeit Herbst/Winter 2013) und Vergewaltigung (Tatzeit Sommer 2014), Tatort: Blender. Es soll sich um Beziehungstaten handeln.

Die Kammer hat drei Zeugen geladen und einen Fortsetzungstermin auf den 24. Januar 2018, 9:00 Uhr, anberaumt.


Mittwoch, den 24. Januar 2018

Um 9:00 Uhr beginnt vor der 5. kleinen Strafkammer die Berufungsverhandlung gegen Yilmaz D. wegen eines Vergehens gegen das BtMG (Az.5 Ns 63/17). Die Berufung richtet sich gegen ein Urteil des Amtsgerichts - Schöffengericht - Walsrode. Sechs Zeugen werden erwartet. Die Hauptverhandlung soll zu folgenden Terminen jeweils um 9:00 Uhr fortgesetzt werden:

9. Februar 2018,

21. Februar 2018.


Donnerstag, den 25. Januar 2018

Um 9:00 Uhr verhandelt die 12. kleine Strafkammer die Berufungssachegegen Ute K. wegen Hausfriedensbruchs, die sich mit einem Urteil des Amtsgerichts Walsrode befasst (Az. 12 Ns 113/17). Es sind sechs Zeugen geladen.

Um 14:00 Uhr beginnt die Hauptverhandlung der 12. kleinen Strafkammer gegen Tibor H. wegen Betruges (Az. 12 Ns 110/17). In erster Instanz hat das Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck entschieden. Die Kammer hat zwei Zeugen geladen.


Freitag, den 26. Januar 2018

Um 9:00 Uhr beginnt vor der 10. kleinen Strafkammer die Hauptverhandlung in der Berufungssache gegen Hasim I. wegen Körperverletzung, die sich mit einem Urteil des Amtsgerichts - Jugendrichter - Rotenburg (Wümme) befasst (Az. 10 Ns 8/17). Es werden zwei Zeugen erwartet.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierterForm; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zuanonymisieren.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln